Liquiditätssicherung / Liquiditätssicherheit in Zeiten ungewisser Zukunft

Zahlreiche Facetten führen im Momenten Umfeld zu steigender Unsicherheit hinsichtlich der Stabilität unserer deutschen Wirtschaft in der Zukunft

  • unveränderter Fortgang des demographischen Wandels
  • weiterhin hoher Mangel an qualifizierten Facharbeitern
  • in Teilen veränderte Lebens-Arbeits-Einstellung innerhalb der Gesellschaft
  • Fortschreitende Änderung der Antriebstechnologien bei den Automobilen
  • Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die nationalen und internationalen Wirtschaftsmärkte

Es bieten sich für Unternehmen auch zahlreiche Chancen durch neue Märkte, neue Anwendungen, sich weiterentwickelnde Geschäftsmodelle und auch durch wegfallende Wettbewerber.

Sowohl um die künftigen Herausforderungen als Unternehmen zu überleben, als auch um diese für sich positiv nutzen zu können ist die Absicherung ausreichender Liquidität einer der maßgeblichen Schlüssel!

Ein wichtiger Baustein ist das gesamte Feld der Innenfinanzierung. Diese nimmt gerade in Krisenzeiten teilweise rapide ab, noch stärker sinkt diese in (wieder) anziehender Geschäftstätigkeit. Häufig ist es daher unerlässlich sich ein Puffer und Sicherheit durch Fremdkapital zu generieren. Das grundsätzlich zur Verfügung stehende Angebot an Kreditmitteln ist unverändert breit gefächert. Die etablierten Finanzierungsmöglichkeiten wurden bundesweit aktuell insbesondere ergänzt durch

  • KfW-Sonderprogramm 2020
    • Für Unternehmen, die mindestens 5 Jahre am Markt sind
    • Förderkredit mit bis zu 90% Risikoentlastung für die Banken
    • Bis zu 800 T€ mit einer 10jährigen Laufzeit, etwaige Restbeträge bis 6 Jahre
    • Zinssatz 1,0 – 2,12 % p.a.
    • „bankübliche“ Sicherheiten für den Gesamtkredit
  • KfW-Schnellkredit
    • Für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern (FTE)
    • 500 T€ bis 50 Mitarbeiter, max. 800 T€ für >50 Mitarbeiter
    • 100%ige Risikoentlastung für die Bank
    • Zinssatz 3 % mit einer 10jährigen Laufzeit
    • Sehr einfache Risikoprüfung
    • Keine Sicherheiten (auch keine persönlichen Bürgschaften!)
  • Bürgschaftsprogramme der Bürgschaftsbanken der Länder zur Absicherung von Bankkrediten mit bis zu 100 %
    • Einzelfallentscheidung auf Basis Überprüfung eines tragfähigen Geschäftsmodells
  • Diverse Förderprogramme der Bundesländer

Unverändert können jedoch auch die etablierten Programme z.B. der Innovationsfinanzierung interessant sein.

Meine Maxime ist es grundsätzlich, lieber zu viel als zu wenig zusätzliche Liquidität in die Unternehmen zu bringen. Eine mögliche Zinsbelastung auf nicht eingesetzte Kreditmittel betrachte ich als Versicherungsprämie – Immobilienbesitzer gehen auch davon aus, dass es niemals brennt, dennoch haben sehr viele eine Gebäudebrandversicherung…

Unverändert gibt es m.E. Finanzierungspartner für jedes tragfähige Geschäftsmodell. Es mag immer wieder den Fall geben, dass die etablierte Hausbank eine Finanzierung nicht übernehmen/ unterstützen möchte. In diesem Fall gibt es i.d.R. aber aus den zahlreichen Möglichkeiten am Markt einen Teilnehmer, der seine Unterstützung anbietet.

Freundliche Grüße

Christopher Käser-Ströbel

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung

Oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf

07948 / 36 93 08

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Die Aussendarstellung ist ein wichtiger Aspekt der Werschaffung eines Unternehmens