Reportinginhalte – Mindestinhalte des regelmäßigen Reportings

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grundsätzlich sollte das Quartalsreporting proaktiv verschickt werden (heute gerne per Mail) und über folgende Mindestinhalte verfügen:

  • G&V-Zahlen mit Plan-IST-Vergleich und Vergleich zur kumulierten Vorjahresperiode
  • Erläuterungen zu den Abweichungen (positiveund negative Abweichungen!)
  • Entwicklung der wichtigsten Bilanzzahlen, i.d.R. sind dies
      • RHB, fertige-und unfertige Erzeugnisse
      • Debitoren
      • Kasse + freie Liquidität (d.h. inklusive freier KK-Linien)
      • Kreditoren
      • Kurzfristige Verbindlichkeiten
      • ggfs. erhaltene Anzahlungen (je nach Geschäftsmodell)
  • ggfs. Auftragsbestände und –reichweiten (evtl. unterteilt in Produkt-/ Kundengruppen)
  • kurze verbale Ausführungen zur Geschäftsentwicklung und Ausblick, sowie bei Bedarf Erläuterung einzelner Kennzahlen (nutzen Sie Ihre Plattform und leiten Sie die Analyse und Bewertung Ihrer Zahlen). Grundsätzlich gilt auch abgeleitet der Spruch „tue Gutes und rede darüber“, oftmals wechseln Ansprechpartner in Front- oder Backoffice. Stellen Sie gerne unregelmäßig (ggfs. per copy/paste Ihr Geschäftsmodell, Organigramm, Vertriebsstruktur, Debitorenmanagement, Einkaufsstruktur und –prozesse etc. dar.
    -> Hinweis: z.B. bei Geschäftsmodellen mit stark volatilen Preisen (z.B. Rohstoffhandel) indexieren Sie in Ihrer G&V die Kennziffern gerne auf den Rohertrag (d.h. Rohertrag ist 100%), stellen Sie Absatz und Umsatz dar, beschreiben Sie mögliche Nachlaufeffekte aus Preisklauseln.
  • mind. 1x jährlich
      • Finanzierungsspiegel
      • Clusterung der Kunden und Lieferanten
      • Ausführliche Planung für das Folgejahr und rollierende 3-Jahres-Planung inkl. Investitionsausblick

Machen Sie sich bitte Gedanken über den passenden Empfängerkreis Ihres Reportings! Hierbei gilt, dass nicht jeder eine identische Detailtiefe benötigt.

Wenn Sie bislang eine jährliche Bankenrunde veranstalten um über das abgelaufene Geschäftsjahr zu berichten und die Planung vorzustellen. Laden Sie doch auch Kreditversicherer, wichtige Leasingpartner, Factoringpartner, andere Finanzierer, Auskunftei mit dazu ein. Die Mehrkosten hierfür sind überschaubar, der Mehrwert aber teilweise unbezahlbar.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung

Oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf

07948 / 36 93 08

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen